POLITIK


Gegen in Gefechtsbereitschaft gesetzte armenische Einheiten und Verteidigungszone des feindlichen Bataillons schwerer Schlag versetzt

Die Situation an der Kontaktlinie im Konflikt um Berg-Karabach bleibt angespannt. Die bewaffneten armenischen Einheiten versuchen wie immer, die Lage an der Front zu eskalieren, greifen oft zu Provokationen, töten Zivilisten, darunter Kinder und unternehmen provozierte Angriffe an der Demarkationslinie der armenisch-aserbaidschanischen Truppen.
© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden