• Auf der Biennale von Venedig ist von der Heydar Aliyev-Stiftung mit Organisationsunterstützung des Kulturministeriums Aserbaidschans und der Botschaft Aserbaidschans in Italien der aserbaidschanische Pavillon eröffnet worden. Anar Alakbarov, Assistent des Präsidenten der Republik Aserbaidschan und Direktor des Heydar Aliyev Zentrums nahm an der Eröffnungsveranstaltung teil und hielt eine Rede.
  • Wir danken dem aserbaidschanischen Staat für seine Unterstützung und seine Unterstützung auf unserem Weg zur Unabhängigkeit und unserem Kampf gegen den Kolonialismus“, sagte Naisseline Omayra, Vorsitzende des neukaledonischen Kongressausschusses für Infrastruktur, Raumplanung, nachhaltige Entwicklung, Energie, Verkehr und Kommunikation in ihrer Rede bei einer wissenschaftlichen Konferenz zum Thema „Neukaledonien: Geschichte, aktuelle Herausforderungen und erwartete Zukunft“.
  • Nach dem Trainingsplan für 2024 hat die aserbaidschanischen Luftstreitkräfte Übungsflüge durchgeführt, teilte das Verteidigungsministerium AZERTAC mit. Nach dem Plan führten die Piloten Aufgaben wie Start, Landung, komplexe Kampfmanöver in verschiedenen Höhen bei Tageslicht auf festgelegten Routen. Bei den Übungen wurden die Kampfjets vom Typ Suchoi 25ML und Su-25 eingesetzt. Alle bei den Trainingsflügen gestellten Aufgaben wurden mit hoher Professionalität erfüllt.
  • Eine Delegation um die Vorsitzende des neukaledonischen Kongressausschusses für Infrastruktur, Raumplanung, nachhaltige Entwicklung, Energie, Verkehr und Kommunikation, Naisseline Omayra, beim Besuch in Aserbaidschan am Mittwoch das Heydar Aliyev Zentrum in Baku besucht. Die neukaledonische Delegation wurde über das Heydar Aliyev Zentrum informiert, das als eine der seltenen Meisterwerke der Weltarchitektur gilt.
  • Eine Delegation unter der Leitung der Vorsitzenden des neukaledonischen Kongressausschusses für Infrastruktur, Raumplanung, nachhaltige Entwicklung, Energie, Verkehr und Kommunikation, Naisseline Omayra, hat das Hauptquartier der Jugendorganisation der Bewegung der Blockfreien Staaten besucht. Die Generalsekretärin der Jugendorganisation der Blockfreien Bewegung, Nigar Baghirli, informierte die Delegationsmitglieder über die Aktivitäten der Organisation. Sie betonte, dass in der Zentrale Englisch- und Französischkurse angeboten würden, und fügte hinzu, dass auch Arabischkurse eingeführt werden.