GESELLSCHAFT


Generalstaatsanwaltschaft warnt ausländische Staatsbürger

Die Ermittlungen der Generalstaatsanwaltschaft der Republik Aserbaidschan haben ergeben, dass in den letzten Tagen Mitglieder verschiedener terroristischer Organisationen, darunter auch ausländische Staatsbürger, ohne jeweilige Dokumente illegal die aserbaidschanische Staatsgrenze über das Territorium Armeniens überschreiten und in die armenisch besetzten Gebiete der Republik Aserbaidschan kamen. Es stellte sich heraus, dass diese ausländischen Bürger aus verschiedenen Ländern hier illegale bewaffnete Gruppierungen bilden und sie als Söldner gegen die aserbaidschanischen Streitkräfte sowie im Aggressionskrieg gegen Aserbaidschan einsetzen.
Für diesen Zweck wurde ein weiteres Video über die Regelung der Einreise ausländischer Staatsbürger in das Hoheitsgebiet der Republik Aserbaidschan gedreht, um solche illegalen Reisen nach Aserbaidschan zu verhindern.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden