POLITIK


Präsidentenberater: Arbeitsgruppen ermitteln Schadenshöhe und internationale Gemeinschaft wird darüber informiert

Per Dekret des aserbaidschanischen Präsidenten vom 6. November 2020 ist eine Kommission zur Bewertung und Behebung von Schäden gebildet worden, die infolge der Aggression der armenischen Streitkräfte seit dem 27. September 2020 aserbaidschanischen Zivilisten, Unternehmern, dem Staatseigentum sowie den Infrastruktureinrichtungen zugefügt wurden.
Die eingesetzten Arbeitsgruppen ermitteln die Schadenshöhe und die internationale Gemeinschaft wird vom aserbaidschanischen Außenministerium über die Ergebnisse der Ermittlungen informiert werden.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden