GESELLSCHAFT


Tunesische Polizei überwacht Corona-Ausgangsbeschränkungen mit Roboter

Offiziell sind in Tunesien 173 Infektionen mit Covid-19 registriert, bisher gab es fünf Todesfälle. Um die Pandemie einzudämmen setzt die tunesische Polizei auf Roboter-Überwachung
Die Bilder wirken wie aus einem Science-Fiction-Film, doch sie wurden in der tunesischen Hauptstadt Tunis gefilmt. Ein fahrbarer Roboter patrouilliert durch fast menschenleere Straßen. Die wenigen Fußgänger, die sich draußen aufhalten, werden angehalten. Offiziell sind in Tunesien 173 Infektionen mit dem Coronavirus registriert, bisher gab es fünf Todesfälle. Um Zuständen wie in Spanien und Italien vorzubeugen, setzt die tunesische Polizei Robotertechnik ein, um die geltenden Ausgangsbeschränkungen durchzusetzen.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden