WELT


Zwei Polizisten wurden beim Fahrzeugzusammenstoß in einem Vorort von Paris verletzt.

Der Vorfall ereignete sich in der Stadt Colombes in der Nähe der französischen Hauptstadt. Nach vorläufigen Angaben richtete der Fahrer eines BMW-Fahrzeugs sein Fahrzeug absichtlich an die Polizei. Infolge des Unfalls wurden zwei Polizisten verletzt und das Polizeiauto und das Motorrad mechanisch beschädigt. Eines der Opfer wurde mit einem gebrochenen Bein ins Krankenhaus eingeliefert, der zweite Polizist befindet sich im künstlichen Koma. Der Fahrer von BMW wurde festgenommen, es stellte sich heraus, dass es sich um einen 29-jährigen Anwohner handelte. Abteilung für Terrorismusbekämpfung des französischen Innenministeriums ist an der Untersuchung des Vorfalls beteiligt.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden