GESELLSCHAFT


Ab heute sollen nach Aserbaidschan eingeführte Mittel zum Corona- Infektionsschutz an medizinische Einrichtungen verteilt werden

Im Rahmen des Projektes “Solidarische Initiative für Gesundheit“, das von der Europäischen Union (EU) finanziert und von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) realisiert wird, sind rund 168.000 Mittel zum Corona- Infektionsschutz nach Aserbaidschan gebracht worden. Diese Mittel zum Schutz der aserbaidschanischen Ärzte und Ärztinnen, Pflegerinnen und Pfleger gegen Covid-19 sollen ab heute an medizinische Einrichtungen verteilt werden.
Die ins Land gebrachten Schutzmittel bestehen aus 10.000 transparenten Masken, 10.000 Schutzbrillen, 8.000 Schutzkleidungen und 140.000 Schutzmasken.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden